+++NEWS+++

Neuer Pin: Koh Lanta

Es ist unfassbar, wie die Zeit im Moment rast. Unsere 4 Wochen in Phuket sind vorbei. Wir haben die geniale Villa (*30€ Airbnb-Gutschein für Neukunden) verlassen und uns von Annika & Jan verabschiedet. Da wir immer spontan entscheiden, wo es als nächstes hingehen soll, haben wir erst zwei Tage vor Abfahrt bzw. Checkout, unser neues Ziel gebucht. Mit *Koh Lanta fahren wir auf, eine für uns komplett neue Insel, in Thailand.
Wer sich jetzt fragt, warum wir immer noch in Thailand unterwegs sind, dem sagen wir: Wir mögen es hier, das Leben ist einfach, es gibt gutes Internet und wir haben noch bis zum 18. April unser Visum. Entschieden, dass wir insgesamt 2 Monate hier bleiben werden, haben wir es bereits im Februar bei unserer Einreise nach Thailand (“Wir sind zurück in Thailand: Khao Lak”). Schließlich gibt es noch die unterschiedlichsten Inseln für uns zu erkunden.

Anreise mit Hindernissen

Ein Pick Up sollte uns an der Villa in Phuket abholen und pünktlich zur Fähre bringen. Normalerweise klappen solche Geschichten, wenn auch verspätet, irgendwie immer so gerade noch in Thailand (bzw. in Südost-Asien). Dieses Mal sollte es anderes kommen, nach 90 Minuten Warten am frühen morgen (wir sind wegen des Share-Pick Up´s extra um 5.00 Uhr aufgestanden), war immer noch kein Pick Up zu sehen und wir mussten kurzfristig umdisponieren um unsere Fähre irgendwie noch zu bekommen. Besonders blöd, weil wir mit der Fähr-Organisation die ganze Zeit in Kontakt waren und diese weiterhin behaupteten, dass der Pick Up vor Ort ist. Pustekuchen!
Egal, die Zeit lief gegen uns… Also schnell per Grab ein Taxi bestellt, welches zu unserem Pech weitere 30 Minuten gebraucht hat um uns abzuholen. Das Ende vom Spiel war, dass wir die Fähre nach Koh Lanta gerade noch so geschafft haben (aber auch nur weil sie – oh Wunder – Verspätung hatte) und 600 Baht (ca. 15,00 €) mehr für das Taxi auf der Uhr hatten. We love Asia…
Unser Learning: Beim nächsten Mal organisieren wir wieder alles selbst. Das hat bisher immer am besten funktioniert! Und wir hätten locker 2 Stunden länger schlafen können. Aber wenn man sparen will – klappt halt nicht immer.

Paradiesisches Koh Lanta

Da wir schon durch so einige Orte und Inseln in Thailand gezogen sind, waren wir total gespannt wie es auf Koh Lanta werden wird. Nach den ersten Tagen wissen wir, dass hier alles sehr entspannt abläuft. Noch entspannter als Thailand eh schon ist. Auf der kleine “Hippie-Insel” lebt man komplett in den Tag hinein, ohne dabei ansatzweise Stress zu verspüren. Die Leute zu Hause fragen schon, warum wir so langsam reden… Haha! Was jedoch nicht heißt, dass wir auch so arbeiten. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase, kommen wir hier erstaunlich gut voran. Blog-Arbeiten, ein kleines Buch-Projekt (wir erzählen hierzu in ein paar Wochen mehr) und unsere weitere Reiseplanung steht auf dem Programm.

Die ersten drei Tage auf Koh Lanta haben wir mit einer Inselumrundung auf unserem geliebten Roller und “Einleben” verbracht. Untergekommen sind wir am schönen *Klong Dao Beach in der *Lanta for Rest Boutique. Hier haben wir die ersten traumhaften Sonnenuntergänge in den Beach-Bars genossen. Aktuell befinden wir uns, noch für mindestens zwei Nächte, am *Klong Khong Beach. Oder noch länger…!? Denn hier sind wir richtig angekommen. Die Kulisse ist tatsächlich so, wie man Thailand aus vielen Filmen, Dokumentationen und Berichten kennt. Wir leben in einer kleinen Hütte (ca. 100m vom Strand entfernt), stehen mit dem Sonnenaufgang auf, springen ins Meer um uns abzukühlen und haben das beste Thai-Essen direkt nebenan. Zum Arbeiten haben wir ein super nettes *Cafe gefunden, in dem wir richtig Gas geben können, bevor es wieder zurück zum Strand geht. Dieser Alltags-Mix kommt gerade so gut bei uns an, dass wir uns noch keine Gedanken gemacht haben, wie es von hier aus für die letzten 3 Thailand-Wochen weiter geht.

Eins steht aber fest: wir haben heute einen Flug gebucht und werden Thailand am 18.04. verlassen. Es geht mit extrem viel Vorfreude in ein komplett neues Land! Juhuuu…

Mitraten erlaubt – schreibt eure Ideen gerne in die Kommentare.

Liebe Grüße
Jenny & Pascal

 

Koh Lanta

– Entspannen auf Koh Lanta –