Koh Phi Phi
REISEZEIT:

06.03.2017

UNTERKUNFT/ LAGE:

– Keine, da ausschließlich Tagesausflug

KULINARISCH:

– Unsere Konzentration lag auf der privaten Lontailboats-Tour, da war für Kulinarik keine Zeit. Es reichte aber für ein paar Snacks vom Seven Eleven und einen leckeren thailändischen Fruit-Juice.

ABENTEUERLICH:

– Ganz klar: Schwimmen in der Maya Bay mit anschließender Polizei-Aktion (unten geht´s zum Blogbeitrag)

TOP:

– Naturkulisse um Koh Phi Phi herum
– Maya Bay um die Mittagszeit (bei uns fast menschenleer)
– Schwimmen inmitten der Maya Bay inklusive Boot-Jumps
– Unser Longtailboat-Captain „Jess“

FLOP:

– Massentourismus auf dem Phi Phi Cruiser (Fähre)

Ranking: 9 von 10 Punkten

Hier geht´s zum Blogbeitrag „4 Stunden Koh Phi Phi: lohnt sich das?“

 

*Affiliate-Link
Auf unserem Blog befinden sich teilweise Affiliate Links, wie auch auf dieser Seite. Sollte dich ein Produkt oder eine Dienstleistung interessieren, so möchten wir dir so einen guten Service bieten, dies auch schnell zu finden. Wenn du einen Kauf über unsere mit * markierten Links tätigst, bekommen wir eine kleine Provision vom Anbieter, der Preis bleibt dabei für dich selbstverständlich unverändert. Wir freuen uns über deine Unterstützung und danken dir.